Aromatherapeutische Düfte und Lebensenergie

Unter den fünf Sinnen ist der Geruchssinn der einzige, der unser Unterbewusstsein stimuliert. Diese Empfindung stimuliert direkt unser limbisches System, also unser emotionales Gehirn, indem sie Gerüche identifiziert. Infolgedessen beeinflusst es unsere Gefühle, Stimmung und unser Verhalten. Die Vermittler unseres Geruchssinns sind aromatherapeutische Düfte, auch als ätherische Öle bekannt.

Es ist möglich, ätherische Öle auf viele Arten zu verwenden. Sie helfen uns, Körper, Geist und Unterbewusstsein in einem Gleichgewicht zu halten. Sie können diese Öle verwenden, um “Ihr Herz, Ihren Körper und Ihren Geist” zu heilen.

– Die besten Möglichkeiten, von den Duft- und Heilungseigenschaften von ätherischen Ölen zu profitieren, sind Räuchergefäße und Diffusoren. Sie können 2-3 Tropfen eines ätherischen Öls in heißes Wasser pro 10 Quadratmeter geben. Ätherische Öle erzeugen ein negatives Ionenfeld, das die Luft reinigt und Sie sich besser fühlen lässt.

– Um von der erfrischenden und energetisierenden Wirkung der Grapefruit zu profitieren, schütten Sie vor dem morgendlichen Verlassen der Dusche einige Tropfen Grapefruitöl in eine Schüssel mit Wasser und schütten Sie das Wasser über Ihren Körper. Um das Öl noch länger zu riechen und davon zu profitieren, können Sie etwas auf Ihr Haar auftragen oder seine reine Form riechen, ohne es auf Ihren Körper aufzutragen.

– Das Auftragen von ätherischem Lavendelöl oder das Sprühen von Lavendel-Hydrosol auf Ihr Kissen oder Bettlaken ist eine sehr gute Möglichkeit für Ruhe, Entspannung und zur Erleichterung des Übergangs in den Schlaf.

– Weihrauchliebhaber können einmal pro Woche Salbei für die Räume in ihrem Haus verbrennen, insbesondere für diejenigen, die am häufigsten verwendet werden, und für diejenigen mit feuchten und dunklen Ecken. Von Zeit zu Zeit wird durch das Hinzufügen von Weihrauch- oder Harmalöl zum Salbeikraut ein synergistischer Effekt erzielt, der es noch effektiver macht. Wenn Sie eine praktischere Option wünschen, können Sie ätherische Öle aus Weihrauch und Salbei mit Wasser und Alkohol mischen und die Mischung um sich herum sprühen.

– Sie können Ihren Körper einmal täglich mit einer Mischung aus ätherischem Lavendel-, Zedern- oder Zitronenöl (2 Tropfen des ätherischen Öls) mit 10 ml festem Öl (Olivenöl, süßes Mandelöl, Kokosöl usw.) massieren. Darüber hinaus können Sie die Wirkung dieser Mischung verstärken, indem Sie sie auf Bereiche auftragen, in denen Sie den Geruch am meisten spüren, z. B. Nase, Hals, Handgelenke und hinter dem Ohr.

– Wenn Sie in Ihre Reinigungsmischung natürlich fermentierten Essig (zu Hause zubereitet) hinzufügen und diese Mischung zur Reinigung Ihrer Böden, Fenster und Spiegel verwenden, ist dies die effektivste Lösung, um Ihr Haus von negativer Energie zu reinigen.

Bevor Sie anfangen, die ätherischen Öle zu benutzen, machen Sie an einem kleinen Teil Ihrer Haut einen Allergietest. Bei Schwangerschaften, bei chronischen Atemwegserkrankungen und bei Kindern unter 10 Jahren sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen. Stellen Sie außerden sicher, dass die verwendeten Produkte 100% rein und von hoher Qualität sind, um die heilende Wirkung von ätherischen Ölen bestmöglich und korrekt zu nutzen.

 

Bild: shutterstock.com [Denise E]