Die stärkende Wirkung körperlicher Aktivitäten

Wir alle besitzen eine schützende Barriere gegenüber schädlichen, von außerhalb unseres Körpers stammende Organismen: unser Immunsystem. Dabei entdeckt die Wissenschaft immer mehr Faktoren, die auf das Immunsystem einwirken. Neben gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung macht in letzter Zeit besonders das Thema „Stress“ Schlagzeilen.

Diverse Forschungsergebnisse haben aufgezeigt, dass Menschen mit großem Stress im Alltag einem höheren Risiko ausgesetzt sind, Depressionen und Angstzustände zu bekommen. Zudem neigen diese Personen zu defizitärem Schlaf, Bewegungsarmut und ungesunder Ernährung. So hat Stress neben der unmittelbaren schädigenden Wirkung auf das Immunsystem auch indirekte Effekte auf unsere Gesundheit.

Ein einzelner Gedanke kann genügen um bestimmte Regionen im Gehirn zu aktivieren. Dieses Phänomen wurde zufällig entdeckt, als man bei einer Untersuchung die Gehirnsignale für die Armmuskulatur eines Affen, der eine Banane hinter dem Glas erblickte und so der Greifinstinkt ausgelöst wurde, aufzeichnete. Ein weiteres Phänomen: bei Angstzuständen wird Adrenalin im Körper ausgeschüttet. So führen eigentlich abstrakte Gefühle unserer inneren Welt zu konkreten Effekten in unserem Körper.

Es gibt viele Wege Stress zu bewältigen. Ein sehr pragmatischer und zudem kostengünstiger Weg ist es, sich ganzkörperlich zu betätigen. Regelmäßige ganzkörperliche Betätigung verhindert die Entstehung von Stress und stärkt unmittelbar das Immunsystem. Nach sportlicher Aktivität verdoppeln sich die Blutkörperchen, die schädliche Organismen bekämpfen, der Endorphin-Spiegel steigt und der Stoffwechsel kommt ins Gleichgewicht.

Bewegung führt zu unzähligen Veränderungen. Durch eine Steigerung unserer Motivationslage wirkt sie sich positiv auf unser Leben aus. Beispielsweise ist das Wohlbefinden von Personen, die sich regelmäßig und ganzkörperlich bewegen, höher.
Auch Sie können ihr Immunsystem durch regelmäßige, ganzkörperliche Bewegung fördern: Empfehlenswert sind mindestens 3 mal 30 Minuten Bewegung pro Woche bei moderater Intensität. Dadurch werden die physische und mentale Gesundheit gestärkt und Stress- und Angstzustände verringert.

Bild: shutterstock.com [Romariolen]