Gesunde Bananen-Pfannkuchen

Gesündere Alternativen für Süßes zu finden – nach denen wir uns tagsüber oder abends sehnen – kann uns helfen, den Heißhunger auf Süßes zu stillen, ohne sich schuldig zu fühlen, eine zuckerhaltige kalorienreiche Mahlzeit konsumiert zu haben.

Man benötigt nicht zwingend mehr Zeit oder mehr Zutaten um bessere Essgewohnheiten zu schaffen. Es geht einfach darum, eine ungesunde Zutat, welche lediglich einen schnellen Zuckerschub von jeglichen Nährwerte bietet durch gesündere Vollwertkost zu ersetzen, welche Energie und die Nährstoffe gibt, die man braucht.

Der beschriebene Bananenpfannkuchen ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man ein gesundes, einfaches, glutenfreies Frühstück zubereiten kann, dass reich an Proteinen ist und satt macht.

Die Pfannkuchen sind außen knusprig, innen flaumig und vor allem ein perfekter Start in den Morgen.
ZUTATEN
▪ 1 Banane
▪ 2 Eier
▪ 100 gr Hafer
▪ 150 ml Milch der Wahl
▪ 2 Teelöffel Zimt
▪ 1 Teelöffel Vanille
▪ 1 Teelöffel Backpulver
▪ 1 Prise Salz
▪ Kokosnussöl (um die Pfanne zu fetten)

ANLEITUNG
Den Hafer in einem Mixer vermischen, bis eine mehlähnliche Konsistenz entstanden ist. Alles in eine separate Schüssel geben. Nun fügt man Zimt, Vanille, Backpulver und Salz hinzu. Banane und Eier glatt mixen und zu den trockenen Zutaten geben. Alle Zutaten mit der Milch vermischen.
In einer Anti-Haft-Pfanne etwas Kokosöl erhitzen und Pfannkuchen darin zubereiten. Eine Seite für etwa eine Minute braten bis sie goldbraun ist, dann Pfannkuchen umdrehen und für eine weitere Minute erhitzen.
Den Pfannkuchen vorzugsweise warm und mit Bananen, frischen Beeren und etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft servieren.

Aysenur Tuba Gögenur


Bild: 123rf.com [Olena Rudo]