Gesunder Brownies

Uns allen ist bewusst, dass wir uns für ein gesundes Leben von raffiniertem Weißmehl und Zucker fernhalten müssen. Das heißt aber nicht, dass wir keine Süßigkeiten konsumieren dürfen. Wir können Desserts deutlich gesünder zubereiten, indem wir ein paar kleine Änderungen vornehmen. Können beispielsweise Brownies so zubereitet werden, dass sie gesund sind?

Es ist möglich! Um das zu erreichen, sollen zum einen Kichererbsen statt Weißmehl und zum anderen Datteln statt Zucker verwendet werden. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Datteln das Risiko einer Darmkrebs-Erkrankung verringert und die Darmfunktion – dank des hohen Faser- und Polyphenolgehalts -erheblich verbessern kann. Darüber hinaus sind Datteln reich an Mineralstoffen und Vitaminen – insbesondere Vitamin C und D. Die gesunden Brownies, die wir auf die nun im Folgenden beschriebene Weise zubereiten, bekommen ihre Süße ausschließlich von den Datteln.

 

Die Zutaten:

240 gr gekochte Kichererbsen

200 gr Datteln

3 Eier

2-3 Tropfen Vanilleextrakt

1 Teelöffel Backpulver

75 gr Butter

5 EL Kakao

65 gr Bitterschokolade

30 gr Mandel

 

Zum Dekorieren:

75 gr Bitterschokolade

30 gr geröstete Haselnüsse

Erdbeeren

 

Die Zubereitung:

1- Die gekochten Kichererbsen und entkernten Datteln in den Mixer geben und mischen, bis eine einheitliche, kleingehackte Masse vorhanden ist.

2- Eier und Backpulver hinzufügen und erneut mischen.

3- Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und den Kakao dazugeben.

4- Nachdem die Butter-Kakao-Mischung abgekühlt ist, wird die Masse in den Mixer gegeben. Den Vanilleextrakt zugeben und solange mischen, bis ein Kuchenteig entsteht.

5- Die dunkle Schokolade und die Mandeln in die Brownie-Mischung schneiden und langsam mit einem Löffel mischen.

6- Die Brownie-Mischung in eine kleine Kuchenform geben, die zuvor mit Backpapier ausgekleidet wird und etwa 30 Minuten backen (bei 180° Celsius). Danach den gebackenen Teig aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

7- Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen lassen.

8- Die gerösteten Haselnüsse hacken, zur geschmolzenen Schokolade geben und alles mischen.

9- Die erzeugte Schokoladenmasse über die abgekühlten Brownies gießen.

10- Um die Brownies auch ästhetisch noch aufzuwerten können sie mit frischen Erdbeeren dekoriert werden.

Guten Appetit

 

Bild: shutterstock.com [Svetlana Shashkina]