Hausgemachter gesunder Haselnuss Aufstrich

Nüsse sind eine ausgezeichnete Option für eine sinnvolle Zwischenmahlzeit, da sie lecker, sättigend und nährstoffreich sind. Haselnüsse beispielsweise fördern die Gehirnleistung – die Konzentration für längere Zeiträume fällt durch den Konsum von Haselnüssen leichter. Deswegen werden Haselnüsse Studenten empfohlen, welche sich in Prüfungsphase befinden. Einen weiteren Vorteil für die Gesundheit bieten Haselnüsse durch bestimmte, in ihnen enthaltene Vitamine und Mineralien, welche die Gesundheit des Herzens fördern. Abgesehen davon, dass Haselnüsse auch eine großartige Quelle für Ballaststoffe sind, beinhalten sie außerdem eine große Menge an einfach ungesättigten Fettsäuren, die das schlechte Cholesterin (LDL) reduzieren und das gute Cholesterin (HDL) erhöhen, wodurch das Risiko, eine Herzkrankheit zu erleiden, vermindert wird. Haselnüsse kann man auf viele verschiedene Weisen in die tägliche Ernährung einbeziehen. Sie können roh, geröstet, als Paste oder als eine Zutat in verschiedenen, gesunden Gerichten genossen werden. An dieser Stelle wollen wir ein Rezept für hausgemachtes, gesundes Nutella beschreiben. Haselnüsse sind natürlich auch in dem im Handel erhältlichen Nutella enthalten, jedoch wird dieses durch den zusätzlichen Zucker und die Konservierungsstoffe gesundheitlich bedenklich. Eine gesündere, selbstgemachte Alternative zu Nutella ist im Folgenden dargestellt.

Zutaten:

2 Tassen geröstete Haselnüsse
2 Esslöffel Kakao-Pulver
1-2 Esslöffel Honig oder Ahornsirup
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
Eine Prise Salz

Zubereitung:

Den Ofen auf 250°C vorheizen. Haselnüsse auf einem Backpapier für 8-10 min rösten, um das in den Nüssen enthaltene Öl zu erhitzen und das spätere vermischen/zerkleinern einfacher zu machen. Die Haselnusshaut abschälen, damit die Nutella cremiger wird (wenn deine Haselnüsse schon ohne Haut sind, diesen Schritt überspringen). Haselnüsse in ein Mixgerät hinzufügen und zerkleinern bis eine cremige „Butter“ entsteht. Das kann so um die 8-10 Minuten dauern, abhängig davon, wie stark das Mixgerät ist. Dann Kakaopulver, Vanille-Extrakt, Honig und Salz hinzufügen und weiter mixen/zerkleinern. Man kann natürlich noch mehr Honig oder Ahornsirup hinzufügen, falls man es süßer mag. Zuletzt die Nutella in ein Einmachglas gießen und genießen!

Aysenur Tuba Gögenur


Bild: 123rf.com [ALFREDO COSENTINO]