Was ist Coronavirus?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief am 11. März 2020 eine Pandemie mit einem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) aus. Ursprünglich war die Strategie in vielen Ländern darauf ausgerichtet, die Krankheit einzudämmen, aber in der Folgezeit hat sich die Entwicklung nun zu einer Begrenzung der Folgen der Pandemie gewandelt.

Es ist wichtig, diese Krankheit nicht als "nur eine Grippe" zu betrachten. Auch wenn die Folgen bei den Menschen, die dem Coronavirus ausgesetzt sind, die gleichen sein können, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass wir keine Behandlung für das Virus haben, das die Krankheit verursacht. Die Erkrankung mit dem Virus führt zu einem erhöhten Risiko von Lungenkomplikationen und letztendlich auch zum Tod. Für andere Viren, wie zum Beispiel das Grippevirus, hingegen gibt es Medikamente.

Die aktuelle Pandemie stellt eine der größten Herausforderungen für die Gesundheit vieler Menschen auf der ganzen Welt dar. Es ist äußerst wichtig, die von den Gesundheitsbehörden erlassenen Einschränkungen hinsichtlich der Begrenzung der Exposition in sozialen Bereichen und der Aufrechterhaltung einer guten allgemeinen Hygiene einzuhalten. Außerdem ist es wichtig, notwendige Priorisierungen und Empfehlungen, welche in den verschiedenen Ländern der Welt gemacht werden, einzuhalten.

Prof. Ismail Gogenur

Bild: 123rf.com [Kateryna Kon]